top of page

Rückblick Eidgenössisches Tambourenfest in Savièse


Tambourenverein Solothurn am Eidgenössischen Tambourenfest in Savièse

Der Tambourenverein Solothurn feiert einen weiteren Erfolg beim diesjährigen Eidgenössischen Tambouren- und Pfeiferfest in Savièse (VS). Der traditionsreiche Tambourenverein, welcher in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag feiert, hat auch dieses Mal seine Spitzenposition unter den besten Vereinen der Schweiz behauptet.

Seit der ersten Teilnahme des Vereins an den Tambourenfesten hat der Tambourenverein Solothurn immer einen Platz unter den Top-Ten erreicht. Dieses Jahr war das Ziel erneut klar definiert: Ein Platz in den Top-Ten des hoch angesehenen Teilnehmerfeldes, sei es zu erreichen. Mit Stolz können wir verkünden, dass der Verein mit dem 8. Rang erfolgreich war und somit für weitere vier Jahre - bis zum nächsten Eidgenössischen Tambouren- und Pfeiferfest - zu den führenden Tambourenvereinen der Schweiz gehört.

Ein massgeblicher Faktor für diesen herausragenden Erfolg war zweifellos die erstklassige Vorbereitung durch den Sektionsleiter Elia Blöchlinger und seinem engagierten Team. Über einen Zeitraum von drei Monaten wurden die Vereinsmitglieder intensiv auf das Wettspiel vorbereitet und konnten so ihr Können unter Beweis stellen.

Die musikalische Darbietung des Tambourenvereins Solothurn überzeugte die Jury und das Publikum gleichermassen. Alle drei präsentierten Kompositionen wurden von talentierten Komponisten aus den eigenen Reihen des Vereins erstellt. Dabei handelt es sich um den Marsch "Tellomy" von Michael Woodtli, die faszinierende Komposition "La Bombonera" von Salim Azzouz und das mitreissende Stück "Movimiento Balboa" von Salim Azzouz und Michael Woodtli.

Der Erfolg des Tambourenvereins Solothurn beschränkte sich jedoch nicht nur auf das Sektionswettspiel. Auch im Einzelwettbewerb konnten herausragende Leistungen erzielt werden. Gleich drei Tambouren aus Solothurn erhielten in der höchsten Kategorie die begehrte Auszeichnung eines "Kranzes". Besonders bemerkenswert ist die Teilnahme von Cyrill Woodtli im Finale der besten 18 Tambouren der Schweiz, wo er einen beeindruckenden 11. Schlussrang erreichte.

Der Tambourenverein Solothurn ist stolz auf die vollbrachten Leistungen und möchte allen Vereinsmitgliedern herzlich zu ihren Erfolgen gratulieren. Die Ergebnisse spiegeln die unermüdliche Hingabe, das Talent und die harte Arbeit der Tambouren wider, die den Verein zu einem der angesehensten in der Schweiz machen.

Der Verein bedankt sich auch bei den Organisatoren des Eidgenössischen Tambouren- und Pfeiferfestes in Savièse für die hervorragend organisierte Veranstaltung und bei allen Teilnehmern für das friedliche und freundschaftliche Miteinander.



79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page